Unser Unterricht

 

Unterrichtszeiten

1. Stunde   07.55 - 08.45 Uhr
2. Stunde   08.45 - 09.30 Uhr
Große Pause

3. Stunde   10.00 - 10.45 Uhr
4. Stunde   10.45 - 11.30 Uhr
Kleine Pause

5. Stunde   11.45 - 12.30 Uhr
6. Stunde   12.35 - 13.20 Uhr
 

Französisch - AG

In diesem Schuljahr ist leider keine Lehrkraft über das deutsch-französische Schulaustauschprogramm zu uns an die Schule gekommen. Jedoch übernimmt Frau Hammers, eine Muttersprachlerin, die AG bei uns am Fischmarkt.

Sie wird das ganze Schuljahr bestehen und ist offen für interessierte Kinder der 3. Schuljahr. Zusätzlich unterstützt Frau Teipel als weitere Lehrerin die Französisch-AG.

Der Französischunterricht hat verschiedene Ziele:
- Freude und Spaß am Fremdsprachenlernen zu entwickeln,
- Kinder auf andere Kulturen und Denkweisen neugierig zu machen
- einen Vergleich mit der eigenen Sprachen bzw. mit anderen Sprachen anzuregen

Grundsätze des Unterrichts sind:
- eine spielerische Sprachbegegnung,
- Mündlichkeit, d.h. keine oder wenig Verwendung der Schrift,
- Einsprachigkeit, d.h. der Einsatz der Mutterspache soll auf ein Minimum reduziert bleiben,
- Handlungsorientierung, d.h. die Redemittel sollen zwangslos in Spielaktivitäten eingebettet sein.

Im rezeptiven Bereich
Die Kinder sollen befähigt werden eine gröβere Anzahl von Sprechakten zu erkennen und einfachste dialogische Erzählungen global zu verstehen.

Im produktiven Bereich
Die Kinder sollen befähigt werden, eine begrenzte Zahl von Sprechakten selbst auszuführen, eine gute Aussprache (Intonation und Artikulation) anzuwenden.

Die Inhalte entsprechen der Erlebnis-und Erfahrungswelt der Grundschulkinder.

Niederländisch - AG

Seit dem Schuljahr 2013/2014 bietet unsere Schule eine Niederländisch AG an, die von Frau Teipel betreut wird.

Der Niederländischunterricht hat verschiedene Ziele:
- Freude und Spaß am Fremdsprachenlernen zu entwickeln,
- Kinder auf andere Kulturen und Denkweisen neugierig zu machen
- einen Vergleich mit der eigenen Sprachen bzw. mit anderen Sprachen anzuregen

Grundsätze des Unterrichts sind:
- eine spielerische Sprachbegegnung,
- Mündlichkeit, d.h. keine oder wenig Verwendung der Schrift,
- Einsprachigkeit, d.h. der Einsatz der Mutterspache soll auf ein Minimum reduziert bleiben,
- Handlungsorientierung, d.h. die Redemittel sollen zwangslos in Spielaktivitäten eingebettet sein.

Im rezeptiven Bereich
Die Kinder sollen befähigt werden eine gröβere Anzahl von Sprechakten zu erkennen und einfachste dialogische Erzählungen global zu verstehen.

Im produktiven Bereich
Die Kinder sollen befähigt werden, eine begrenzte Zahl von Sprechakten selbst auszuführen, eine gute Aussprache (Intonation und Artikulation) anzuwenden.
Dabei arbeiten die Kinder konkret an der Umsetzung von Projekten zu niederländischen Kinderbüchern, lernen niederländische Kinderlieder und arbeiten in Spielen am Wortmaterial.

Die Inhalte entsprechen der Erlebnis-und Erfahrungswelt der Grundschulkinder.

Siehe auch: Kooperationen > Euregioprofilschule

Jesuitenstraße 8
52062 Aachen
fon: +49 (0) 241 - 49349
fax: +49 (0) 241 - 4017018
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

OGS
fon: +49 (0) 241 - 4017016
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulsozialarbeiterin
Farina Vincke
fon: +49 (0) 241 - 51001548
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!